Background

Dienstag, 9. August 2016

Ach du meine Güte, mein iMac steht endlich wieder!

"Na und?" denkt ihr euch jetzt? 


Verständlich, denn die meisten -bis vor kurzem nicht mal ich selbst- wissen, dass mein Pc für mich irgendwie bedeutet, angekommen zu sein.
Ich mein, mein Laptop ist toll und durch die Cloud habe ich auch so gut wie auf Alles Zugang, aber sich an einen Schreibtisch zu setzen, den großen Monitor mit den gewohnten Ordnern vor sich zu haben, ist doch etwas anderes.
Ich finde alles da wo ich es zurück gelassen habe, nehme mir Zeit ins Arbeitszimmer zu gehen, wo mich nichts ablenkt und es ist einfach ganz anderes Arbeiten!
Plötzlich sprudeln die Ideen, die Finger tippen doppelt so schnell um nichts zu vergessen, was mir in dem Moment, wo ich den alten Gedanken noch zu ende tippe, in den Kopf schießt.

Und so habe ich die Themen für die nächsten zwei Blogeinträge schon parat, eine Idee für neue kreative Fotos und MakeUps und vieles mehr!

Mein Pc ist mein zu Hause und überall wo er ist, bin ich zu Hause!
Auch wenn er nur auf einem Schubladenschränkchen und einem Regelbrett steht ;) denn so ist seine derzeitige Situation. Ich habe bis jetzt gewartet und nach einem geeignetem Tisch gesucht, der mir gefällt und den ich auch bezahlen kann, denn leider musste ich feststellen, dass mein Geschmack was Möbel angeht, etwas speziell ist und bevor ich mir etwas zu lege, dass nach 2 Wochen wieder los werden will, bastle ich mir für die Übergangszeit halt selbst einen nennen wir es "Tisch".


Gestern war es soweit ich habe ihn zum ersten mal nach, ach ich schätze knapp 3 Monaten wieder gestartet.
Natürlich kam nach dem erfreulichen Damdamdam des Hochfahrens direkt das "ÄÄÄÄÄH-Neu starten um Update zu installieren-". Ein bisschen sauer, aber doch mit einem Schmunzeln im Gesicht drückte ich auf "In einer Stunde daran erinnern!" und ich legte los.
Ich wühlte mich durch Ordner und wälzte mich -im Übertragenen Sinne- auf dem Desktop in meinen Bildern.
Glücklich! Ich war richtig Glücklich und lud die ersten Bilder auf meine Seite, beantwortete Emails und alles fühlte sich heimischer an als es vom Laptop zu tun!
Mein PC und ICH sind endlich angekommen.

Wie ist das bei euch? Gibt es bei euch etwas das ihr braucht um in neuer Umgebung anzukommen?
Erzählt es mir. Ich bin gespannt.

Küsschen, Eure Moana <3

Donnerstag, 21. Juli 2016

Der Sommer aus der Sicht einer freiwilligen Dachbodenbewohnerin

Ja ihr habt richtig gehört: 
ICH BEWOHNE FREIWILLIG EINEN DACHBODEN!

Und das sogar Glücklich ;)

Man muss sich das so vorstellen( für die die nicht unterm Dach wohnen!):
Ich stehe morgens auf, das ist so gegen 5:30/6:00 Uhr und fange an in alle Fenster die kein Rollo haben -was in meinem Fall alle Fenster bis auf die zwei im Wohnzimmer sind- und hänge Decken, Bettbezüge oder sonstiges in die Fenster, damit die Sonne nicht rein kommt. Die Fenster bleiben noch so bis 9:00 offen, denn bis zu dem Zeitpunkt ist die Luft draußen noch erträglich.
Danach werden alle Fenster geschlossen. In der Zwischenzeit müssen alle schon geduscht, die Katzenklos sauber, Das Frühstücksei gekocht, die Wohnung gesaugt und die Spülmaschine ausgeräumt sein, damit keine unangenehmen Gerüche oder unnötige Hitze sich in der Wohnung stauen kann. 
Denn sind die Fenster einmal zu erhitzt sich die Luft, die ich nun drinnen eingesperrt habe nicht mehr, im Gegensatz zu der Luft draußen.

Zwischendurch lasse ich ein bisschen kühle Luft aus dem Altbauflur herein und gehe meinen Erledigungen nach.
Abends so ab 20:00 kann dann wieder alles aufgerissen werden und die frische Luft vom Abwiesen-Park flutet meine Wohnung wie kaltes Wasser das in jede Ritze der Räume fliest. 
In der Zeit muss ich dann nur zusehen, dass meine Katzen nicht auf die Idee kommen einen abendlichen Spaziergang auf dem Dach zu unternehmen, was eine Aufgabe für sich ist. ;)
   
So und nachdem die Luft drinnen sich mit der Luft draußen ausgetauscht hat, können sie Fenster auf Kipp gestellt werden und bis zum nächsten morgen immer mal wieder kalte Luft rein lassen.

Und so überlebt man den Sommer in einer DachgeschossWohnung!


Natürlich gibt es noch andere Regeln:
- den Ofen/Herd nur anschmeißen wenn es wirklich bitter nötig ist
- die Spülmaschine nur morgens früh anschmeißen
- die Kleidung so dünn wählen, dass man eigentlich das Gefühl hat man wäre nackt
- Barfuss auf Holzboden laufen
- den Wasserkocher und Toaster am besten VERBANNEN
- und natürlich viel raus gehen! -wie z.B. jetzt während ich den Blogeintrag schreibe.
Ich sitze mit einem *tatsächlich* warmen Latte Macchiato in einem fußläufig erreichbaren Kaffe in Herford und genieße den leichten Wind der hier durch die Gassen geht.
 
(hier ist noch einiges im Umbau ;) )

Ich liebe DachgeschossWohnungen! Ich habe auch in Hornheim bereits eine bewohnt und konnte so lernen wie man sie richtig bewohnt :)
Sie bieten einen schönen Flair und lassen sich unfassbar gemütlich einrichten.
Die Schrägen und Winkel geben dem ganzen einen knuddeligen und gemütlichen Eindruck, mit den richtigen Möbeln und der richtigen Deko wird es dann schnell eine WohlfühlOase.

Jetzt habt ihr einen kleinen Eindruck von meiner kleinen Wohnung bekommen, ich hoffe es gefällt euch!
Schreibt mir wie eure Wohnungen aussehen ich bin gespannt?


Küsschen, Eure Moana <3

Donnerstag, 14. Juli 2016

Kreativ und dann ist die Kamera weg?!

Ja genau dieses Problem habe ich gerade. *lach*

Und zwar ist der Hintergrund die Hochzeit meiner besten Freundin!

Sie heiratet diesen Samstag.
(Wer sich inspirieren lassen möchte kann sich mal ihr Instagram-Profil anschauen: jeba2015).

Nunja, wie gesagt: Jenny heiratet!
und da ich, wie ihr wisst fotografiere, wurde ich schnell vom Gast zur Fotografin heraufgesetzt.
So kommt es dann also zur Situation, dass meine Kamera in Bonn ist und ich aber in Herford bin.
Tja wie das Leben nun so spielt, habe ich unfassbar viele Ideen, Zeit und sogar Models *wuhaaaa*
und das bringt mich gerade fast um!

Damit ich aber nicht ganz im Viereck titsche, habe ich alte Fotos raus geholt, mich in die traumhafte Sonne gesetzt und sie bearbeitet.
So sind zum Beispiel diese Male-Bilder entstanden und dieses kreative Monsterehen-Bild. :)

Ich hoffe sie gefallen euch.

Mit Männern tue ich mich noch ein bisschen schwer, aber so langsam denke ich hab ich den dreh raus, wobei ich sagen muss: es wird wohl nie viele Männerbilder bei mir geben, da mit Frauen arbeiten für mich doch einfacher ist als mit Männern.

Vor allem diese kreativen Märchengeschichten gefallen mir sehr gut, da ich unfassbar gerne mit selbstgerechtem Kopfschmuck, Farben und skurrilen Themen arbeite.

Deshalb habe ich beschlossen von solchen Strecken mehr zu fotografieren.

So und nun wird weiter in der Wohnung gewerkelt!

Küsschen, Eure Moana <3

Mittwoch, 13. Juli 2016

Wenns dir nicht gefällt - Mach Neu!

Das ist wohl mein Motto für 2016!

Haare neu, 
Wohnung neu. 
Stadt neu, 
Beruf neu, 
Liebe neu, 
Tattoo neu, 
Katze neu,
Lebenseinstellung neu.

Eigentlich habe ich alles geändert und ich fühle mich NEU! 
Das schöne ist, ich habe begriffen, wenn mir etwas nicht gefällt dann muss ich es selbst ändern.
Genau das habe ich nämlich jetzt auch getan.



Es hat ein wenig Zeit gebraucht um alles umzugestalten, eine Wohnung zu finden und sich an alles zu gewöhnen, aber jetzt kann ich sagen, ich bin endlich angekommen!
Die Wohnung ist wohnlich, die Katzen haben sich eingelebt und ich habe endlich wieder dauerhaften Internetzugang.

Einige wissen vielleicht, dass ich für die Übergangszeit bei meinen Eltern gewohnt habe und ich muss sagen diese Erdung tat mir ganz gut.
Mich selbst aus der Gleichung zu nehmen und meine Situation von außen zu beobachten.
Ich wurde hier aufgefangen, habe Kräfte gesammelt und mich auf das wesentliche besinnen können und so fängt mein Jahr 2016 eeeeeetwas sehr spät an, aber ich habe keine Zweifel daran, dass 2016 super wird!

Ich werde mich etwas verstärkt der Fotografie widmen und der Kopfschmuck-"Produktion" was bedeutet, das ich eigentlich keine Freizeit mehr haben werde *lach*
Aber das ist es was ich liebe, meine Arbeit und mein Hobby.

So und nachdem dieser Eintrag total verklemmt und irgendwie kompliziert war ...
werden die nächsten wieder wie gewohnt unterhaltsam und richtig "Moana Art"-typisch sein.

Küsschen, Eure Moana <3

Dienstag, 16. Februar 2016

Butterflies


Wir sehen ihnen nach obwohl wir doch selbst fliegen könnten. 
Wir beneiden sie für ihre Flügel und trauen uns nicht unsere zu öffnen, dabei könnten wir genauso weit fliegen!
Wir sperren unsere Gedanken in Beton und Ketten aus Eisen, die wir im Feuer der Gesellschaft schmieden, das uns vergessen lässt wer wir waren! 
Frei geboren um fliegen zu können!
Frei wie Schmetterlinge, die im warmen Sonnenlicht ihre wunderschönen Flügel aufschlagen!




Moana Art

Donnerstag, 31. Dezember 2015

Adieu 2015

Nun ist es wieder so weit ein weiteres Jahr geht dahin und wir sitzen in den letzten Stunden da und rekapitulieren die vergangen 365 Tage.

Eigentlich bin ich an solchen tagen immer etwas melancholisch, doch dieser Jahr etwas weniger.

Ich weiß ja nicht wie es bei euch war, aber mein 2015 war nun ja drücke wir es vorsichtig aus:

Bescheiden!!!


Es fing mit der operierten Hand an und endete im persönlichen Fiasko.
Doch bin ich deswegen schlecht gelaunt? Nein, denn endlich ist es vorbei endlich sind die letzten Stunden des Jahres 2015 gezählt und ich gehe voller Zuversicht und Schwung ins neue Jahr.



Ich habe bereits Projekte geplant und stürze mich mit aller Kraft auf die Ausarbeitung meiner Arbeit.

Für dieses Jahr habe ich mir so vieles vorgenommen, doch das wichtigste für mich ist, dass ich mir nichts mehr sagen lasse.
Ja man fällt so manches mal auf die Schnauze, aber wer nicht wagt der nicht gewinnt.



Natürlich war auch nicht alles schlecht in 2015 und so möchte ich an dieser Stelle auf jeden Fall Allen noch mal danken, die mich in diesem Jahr aufgefangen, aufgebaut und motiviert haben dieses Jahr durch zu halten.
Ohne euch hätte ich dieses  Jahr niemals überstanden!

DANKE !!!!!



Für das neuen Jahr wünsche ich euch wundervolle Stunden mit euren Liebsten, Erfolg, da wo ihr ihn braucht, Kraft und das sich einige eurer Träume erfüllen!
Feiert schön und rutsch schön ins neue Jahr!

Küsschen, Eure Moana <3

Sonntag, 20. Dezember 2015

4. Advent

Bald ist Weihnachten! :)

So ist es also bald so weit, der 4. und letzte Adventssonntag ist bald vorbei und so ist das auch mein letzter adventlicher sonntäglicher Blogeintrag.

Man erkennt schon an der Dichte der Menschen, wie wenig Tage bis Weihnachten bleiben, desto später es wird umso voller werden die Städte. 
Jedes Jahr das Selbe:
Anstatt, dass sie Menschen sich einen Plan machen und rechtzeitig um Geschenke kümmern, rennen sie an den letzen Tagen wie irre durch dir Geschäfte und über die Weihnachtsmärkte.

Nun ja ich habe mir für den 24. etwas anderes vorgenommen.

Ich habe sehr lange darüber nachgedacht und beschlossen es zu tun, egal wie die Menschen reagieren. Also werde ich am 24.12 morgens mit ein paar Freunden in die Bonner Innenstadt fahren und Kekse, Butterbrote, Tee, Kaffee und Hühnersuppe verteilen. 
Mir bedeutet das sehr viel. 
Ich möchte von dem Gefühl "Weihnachten" denen etwas abgeben, die es vielleicht schon vergessen haben.
Natürlich sind alle, die in Bonn wohnen herzlichst dazu eingeladen mitzuhelfen :)
Bei Interesse schreibt mir eine Email an Info@moana-art.de oder eine Nachricht per Facebook :)

Küsschen, Eure Moana <3

P.S. Natürlich werde ich auch Fotos machen ;)