Background

Montag, 12. Januar 2015

Moana(Sonn-)Tag #18

#18 Ich setzte mir selbst nie Grenzen, denn uns werden bereits genug gesetzt. 



Hi meine Lieben, dieser Post ist einfacher zeitlich passender als ich es je hätte planen können.

Ich habe mir selbst immer versucht keine Grenzen zu setzten, egal wie groß und verrückt die Idee war, sagte ich mir nie das geht nicht sondern wie könnte das klappen.

An Grenzen stoßen wir früher oder später sowieso und so gehe ich vorwärts und wenn es auch noch so kleine Tippelschritte sind!
Das beste Beispiel ist meine "kaputte Hand". Ich stoße tagtäglich an Grenzen, beim Anziehen morgens, beim Hausputz mittags und beim kreativ sein in jeder Sekunde...
Jeden Tag aufs neue reize ich die Grenzen aus und wenn ich dafür Schmerzen erleiden muss, muss ich entscheiden was für mich wichtiger ist und ich entscheide mich jeden Tag aufs neue für das Austesten der Grenzen!
Was ich euch damit sagen will:
Nur weil jemand sagt: "Das geht nicht!", heißt es noch lange nicht, dass er Recht hat. Wir erfahren selbst für uns, wie weit wir gehen wollen und können! 

Und genau wegen diesem Prinzip, war ich wieder kreativ und kann euch ein paar neue Arbeiten zeigen!
Ich hoffe sie gefallen euch! Ich werde mein Bestes geben, bald wieder jede Menge kreatives zu tun :)

Küsschen, Eure Moana <3