Background

Samstag, 22. März 2014

SELBST-potrait



"Ein Selbstbildnis oder Selbstporträt ist eine Selbstdarstellung der Physiognomie eines bildenden Künstlers mit den Mitteln der MalereiGrafikPlastik oder Fotografie."

Irgendwie finde ich den Begriff für den heutigen Post passend unpassend!
Denn heute zeige ich euch Selbstporträts der anderen Art. Ich zeige euch nicht die Hülle, die ich jeden Tag mit mir herum trage, sondern das, was ich sehe, wenn ich den Spiegel schaue, das was ich sehe, wenn ich tief in meine Augen und mein Herz blicke, das „Selbst“ meiner Seele, also das „Selbst“ von MIR!

Die Reihe war die Erste, die ich in meinem neuen und allerersten Atelier umgesetzt habe, weil es mir einfach ein Bedürfnis war! Ich habe schon oft Selbstporträts gemalt und gezeichnet, aber war immer unglaublich unzufrieden, weil sie nie das darstellten, worum es mir eigentlich ging: 

nämlich Mich!


In diesem neuen Atelier bin ich für mich selbst und keiner stört mich, niemand schaut mir über die Schulter und kritisiert unfertige Werke (was ich am meisten hasse!)… Ich fühle mich als würde dort die Welt still stehen, als würde da draußen nicht existieren, das wichtig wäre, es ist ein verrücktes Gefühl und endet sobald ich das Atelier verlasse und die Türe hinter mir schließe. So ist es kein Wunder, dass ich dort mehrere Stunden, Tage, Wochen verbringe ohne es zu merken. Und genauso entstanden die aussagekräftigsten Selbstbildnisse, die ich je gemalt habe.

So nun zurück zu den Selbstporträts:
Die Reihe hat eine bestimmte Ordnung und zu jedem gibt es irgendwie etwas zu sagen, wobei es bei einigen auch der Titel tut. Ja, jedes meiner Bilder hat einen Namen, da es für mich nicht nur ein Bild ist, sondern ein Teil von mir, wie ein Kind!

Die Reise beginnt mit mir vor 2 Jahren und meinem großen Sprung in den "Sumpf" der Kunst, aus dem man nicht wieder so leicht raus kommt (in meinem Fall gar nicht!), denn er zieht dich hinein in eine Welt, die sich für dich ständig ändert, 

"typisches nichtklassisches Selbstbildnis"
Acryl

eine Welt, die nur noch aus Farben, Formen und Bewegungen besteht. Eine Welt, die ich nun nie mehr nur in schwarz-weiß sehen kannst sie verwirrt dich und zugleich ist sie wundervoller als je zuvor. So passte ich MICH an meine Welt an und bekam rote Haare. Mein Leben wurde endlich mehr so wie es sich schon lange in meinem Kopf abspielte, es wurde bunt, aufregend, durcheinander, schnell, verrückt und unordentlich!

"irgendwie anders"
Acryl

Doch das war nicht alles, es wurden die kleinen Sachen, auf die ich Wert legte, jede Bewegung ein Akt meiner Kunst, jeder Gedanke ein Teil meiner irren Phantasie, jeder Augenblick Ausschnitt meines Lebens-Filmes. Ich ging immer weiter in Detail,


"das Detail"
Pastellkreide

Denn vieles ist nicht so wie es zu sein scheint und so wurde ich zu einer Stadt und gleichzeitig zur Bürgermeisterin, dieser Stadt.
In mir bewegten sich so viele Gedanken, die entfliehen wollten
... 
"das detaillierte Datail"
Pastellkreide
...
und ich merkte etwas bewegt sich, das Monster in mir wuchs.
Als ich hinter die Fassade meiner Stadt sah, hatte es schon Augen und hatte mich schon unter Kontrolle! Es war ich und ich war es!
MEINE KÜNSTLERSEELE!

"hinter der Fassade"
Acryl

In mir lebt ein gemeines lila-blaues Monster, dass mich immer wieder antreibt. 

Es benimmt sich wie eine Katze:
Mal will es schmusen und ist ganz zahm, braucht Nähe und Liebe, doch manchmal, wenn es aufwacht und voller Energie ist, wird es stürmisch und wild, es will was erleben, es will was bewegen und schauen was passiert. In meinem Innern lebt eine lila-blaue Katze und sie kontrolliert mich. Ihre großen leuchtenden Augen sehen alles, wenn sie wollen und leiten mich, Ihr breites Grinsen ist gleichzeitig sympathisch und wild. 
Sie lenkt mich.



"Die lila-blaue Katze/Das Monster"
Acryl/Pastellkreide


"Meine Künstlerseele"
Acryl


In mir lebt sie und ich bin sie und sie ist alles.
MEINE KÜNSTLERSEELE!


"Ich bin sie und sie ist alles"
Acryl



Küsschen Eure Moana <3