Background

Montag, 24. März 2014

Die "Schöne" doch manchmal auch "Das Biest“

Passend zu den Bildern, die ich in der letzten Zeit gemalt habe, habe ich ein paar Fotos aus etwas zurückliegender Zeit (Dezember 2013) gefunden und wollte so das Thema fortführen. 


Es ist nichts Neues, 
dass sich die meisten  Frauen/Mädchen/weibliche Wesen bei der Wahl zwischen "der Schönen und dem Biest" für die "Schöne" entscheiden. 
Tja und irgendwie bin ich auch meistens so. Auch ich stelle bei den meisten Foto-Projekten die Disneyschönheit-/Prinzessin-/Meerjungfrau/"was-auch-sonst-immer-kitschiges" dar. Und viele meiner Serien sind Beauty-Shoots, aber genauso fühle ich mich wohl der „dunklen“ und „düsteren“ Seite freien Lauf zu lassen und das „Biest“ zu spielen. 
Hmm... warum das so ist?! 



Oh man das habe ich mich auch schon gefragt, vielleicht ist in meinem Kopf irgendwo irgendwas nicht ganz richtig...


...oder aber ich habe Mitleid mit den Figuren, denn sie sind auch nur "böse", weil sie stark sein wollen, weil sie ein Ziel verfolgen, weil sie alleine sind und ein Teil davon ist auch in mir(!) und bestimmt auch vielen von euch. 


Die Gesellschaft zwingt uns hinter den Schönen, den Helden, zu stehen, aber wer sagt uns was wir gut und schön finden sollen?!, 
Sollten wir das nicht selbst entscheiden und dafür nicht verurteilt werden? 
Und so spielte ich das Biest und es machte mir so viel Spaß! 

Mit den längeren Haaren viel es mir leichter zwischen den beiden "Seiten" hin und her zu switchen (und so habe ich ein paar düstere "Rollen" gespielt). Ich konnte mich hinter den Haaren verstecken, nun bin ich gespannt, ob ich das mit den kurzen Haaren auch hinkriege, bisher habe ich mich noch nicht wirklich getraut und so waren die ersten Shootings Outfit- und Beauty-Shoots. 
Warten wir ab was die Zeit bringt ;)

Die Fotos entstanden in Zusammenarbeit mit Katrin Studnik der Fotografin von 

Wir hatten ein wundervolles Shooting. 

Das Lustige an der Geschichte:
die Idee mit dem „Helm“ (oder wie auch immer ihr das was ich da gebastelt habe nennen wollt) kam uns spontan und wurde zur Besten des Tages. 


Ja genau das komische Ding da auf meinem Kopf hab ich selbst „gebastelt" :P 
Es sieht vielleicht nicht danach aus, aber ich habe jede Menge Zeit und Liebe reingesteckt und ich hoffe er gefällt eich genau so sehr wie mir! :) Wie einige von euch vielleicht schon erkannt haben, habe ich auch hier wieder den "Black-Milk"-Meerjungfrauen-Body an und bin somit irgendwie ein etwas fischiges "Biest" mit Hörnern. 
(Naja, meine Phantasie halt, die geht mit mir ab und zu mal durch!)

Die junge Fotografin und schließlich auch Freundin von mir macht tolle Fotos und die tolle Locationwahl war übrigens auch ihre Idee. Es war echt toll in einem Schiefersteinbruch zu shooten, das gab dem Ganzen einen wilderen Look.
1000 Dank für alles!

Von unserer Zusammenarbeit werdet ihr demnächst auch noch mehr Fotos sehen, denn wir waren an dem Tag sehr produktiv und haben ein paar Ideen durchgeshootet!

Besucht unbedingt ihre Seite, liked sie, lasst ihr was Nettes da und wer mag bucht doch mal ein Shooting bei ihr, denn sie ist eine echt liebe, süße und tolle Person und Fotografin!<3

Küsschen Eure Moana <3

Foto&Edit: Katrin Studnik
Hair&Make Up, Model und Styling: Moana Art