Background

Dienstag, 15. Oktober 2013

the model



So, weil mich einige gefragt haben:

"Wie läuft so ein Shooting eigentlich ab?",

habe ich mir gedacht, mache ich dazu mal einen Post und erzähle euch von meinem "laaaaangweilig"-spannendem Shooting-Leben ;)



Dazu habe ich einfach ein paar Fotos gesammelt.
Außerdem habe ich mit meinem lieben Lischen (Fotografin von LIBRE-Fotografie und meiner süßen Pia (Visagistin) ein kleines Projekt umgesetzt:

Wir haben ein paar Fotos gemacht, wie man sie sonst seltener zu sehen bekommt

Eines muss ich noch klar stellen:
Ich "model" nicht beruflich, sondern weil es mir Spaß macht und ich gerne etwas von mir weitergeben möchte.


So,  meist finden die Shootings nicht bei mir statt dh. nach einer manchmal längeren manchmal kürzeren Auto-, Bus-, Zugfahrt komme ich dann da an, wo ich ankommen soll und bin meist von oben bis unten vollgepackt mit Koffern voller Klamotten, Schmuck, Deko und Schuhen und bin ungeschminkt!!!! 
Was wohl mit das Schlimmste ist(die Frauen verstehen mich ).

Nachdem ich mich vorgestellt habe oder alle bekannten Gesichter begrüßt, gedrückt, geknuddelt und den Neusten Klatsch ausgetauscht habe, wird die Idee besprochen. 
Das nimmt oft die meiste Zeit in Anspruch, weil ich überall mit Unmengen an kreativen Köpfen zusammen arbeite und jeder eine Idee hat. 

Ihr könnt euch das so vorstellen wie beim Plätzchen backen und jeder bringt ein anderes Rezept mit ;)

Wenn man es dann endlich geschafft hat sich auf eine gemeinsame Idee zu einigen wird losgelegt: Die Visagistin spachtelt was das Zeug hält um mich aufzuhübschen und die Fotografin stellt mit oder ohne Assistenten so ein Licht auf, dass all meine Fältchen weg geleuchtet werden :P

Es wird an mir gebürstet, gepudert, gemalt, korrigiert, gezogen, gezupft, geglättet, gelockt und ich muss ruhig sein! Und der ein oder eine weiß was für ein Plappermaul ich bin ;)


So wenn ich so ausehe das das Team zufrieden ist, darf ich auch mal schauen und meinen Senf dazu geben.

Dann geht's weiter ins mega warme Studiolicht *puhhhh*, das selbst das resistenteste Make Up zum schmelzen bringt, wodurch ich ständig nachgepudert werden muss.




Vor der Kamera werde ich dann rum kommandiert. Ja, auch ich lasse mich mal rum kommandieren, aber NUR vor der KAMERA . "Den Kopf bitte etwas höher! Nein, zu hoch...!"















Dann wird hier und da mal was repariert was ich zerstört haben soll. (Jaja, immer auf die Armen  und Wehrlosen :P )


Fotos: Lisa Breig
http://librefotografie.wix.com/libre-fotografie 
Visagistin: Pia Krämer 
Model: Ich ;)

Und letztendlich entstehen wundervolle Fotos, die super entspannt und locker aussehen sollen. Und kaum einer weiß, wie viel Schweiß, Herzblut und Leidenschaft dahinter steckt.



Alles in allem,, hört sich das irgendwie fuuuuuuuurtchbar an, doch ich muss sagen:


ES MACHT UNGLAUBLICH VIEL SPAß!


Wenn das Team stimmt, gibt es nichts Tolleres als Zeitvertreib!
Ich danke hier allen Teams, mit denen ich je zusammen gearbeitet habe. 
Ihr seid alle soooo SUPER :)



Ich hoffe euch hat dieser kleine Einblick gefallen und ihr seid gespannt auf die nächsten Posts.


                               1000 Küsschen, Eure Moana

 
  Fotos: Alfons P. Schwickert ( http://www.apsfoto.de)